Am Freitag den 13.02.2015 startet der Meckatzer Cup 2015 beim SKC Gerbertshaus-Kehlen.

Auch der KSV Baienfurt nimmt dieses mal mit zwei Spielern teil.

Anbei gibt es den Startplan zum einsehen.

Bezirksliga OZ: KSV Baienfurt 1 – SKG Balingen 2 (3198:3124) 6:2 Punkte

Die Erste Mannschaft des KSV befindet sich weiterhin auf Meisterschaftskurs. Bereits das Startpaar Hermann Kostolnik 527 Holz (1 MP) und Marc Viertel als Tagesbester mit 558 Holz (1 MP) legten den Grundstein für den nie gefährdeten Sieg.

Roland Tagliaferri mit 530 Holz (0 MP) und Thomas Vujica 506 Holz (1 MP) bauten den Vorsprung weiter aus.

Stefan Kranjec begann stark mit Durchgängen von 156 und 142 Holz, ließ dann aber etwas nach, so dass er am Schluss 557 Holz (1 MP) erzielte.

Mirco Cimerman hatte einen schwachen ersten Satz, erzielte aber trotzdem noch 520 Holz (0 MP).

Spielbericht 1. Mannschaft

Tabelle

1. Kreisliga OZ: SKV Albstadt 2 - KSV Baienfurt 2 (2873:2979) 2:6 Punkte

Auf der schwer zu bespielenden Anlage in Bisingen konnten nur durchschnittliche Ergebnisse erzielt werden, was trotzdem zu einem klaren Sieg reichte.

Es spielten: Wilfried Straub 497 Holz (0 MP), René Lenck 472 Holz (1 MP), Alexander Maier 489 Holz (1 MP), Günther Schall 524 Holz (1 MP),

Adrian Fimpel 520 Holz (1 MP), Marjan Pepelnik 477 Holz (0 MP).

Spielbericht 2. Mannschaft

Tabelle

Gemischte Liga St.1: KSV Baienfurt – SF Friedrichshafen (1895:1804) 5:1 Punkte

Im vorletzten Meisterschaftspiel blieb der KSV weiterhin mit 2 Punkten Vorsprung Tabellenführer.

Roland Wieland 466 Holz (1 MP), Christina Junker 462 Holz (1 MP), Marcel Hummel 472 Holz (0 MP),

Sandra Renn-Maier 495 Holz (1 MP).

Spielbericht Gemischte Mannschaft

Tabelle

 

1. Kreisliga OZ: KSV Baienfurt 2 – KSV Bergatreute (3205:3016) 6:2 Punkte


Im Nachholspiel der 1. Kreisliga konnte die Zweite des KSV überzeugen. Nur zwei Mannschaftspunkte
gingen knapp an die Gäste aus Ailingen.

Vor allem Alexander Maier im Mittelpaar spielte überragend.
Mit seinem Ergebnis von 586 Holz nahm er seinem Gegenspieler beinahe 100 Holz ab, so dass das
Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden war.

Zum guten Gesamtergebnis trugen außerdem bei:
Wilfried Straub 520 Holz, Mario Belligoi 533 Holz, Günther Schall 522 Holz, Adrian Fimpel 539 Holz
und Marjan Pepelnik 505 Holz. Mit 11:11 Punkten befindet sich die Mannschaft zur Zeit im Mittelfeld
der Liga.

Spielbericht 

Tabelle

Erste Mannschaft verteidigt knapp die Tabellenführung mit einem Unentschieden +++ Spiel der zweiten Mannschaft gegen Ailingen verlegt +++ Vierte Mannschaft schlägt Mietingen +++ Gemischte Mannschaft dominiert beim Auswärtsspiel in Aulendorf

 

KSV Baienfurt 1 / Bezirksliga Oberschwaben-Zollern Männer

Das Auswärtsspiel beim TSG Bad Wurzach II galt als kein einfaches. Die bisher zuhause ungeschlagene Mannschaft der TSG lauert nur einen Punkt auf Platz zwei hinter der eigenen Tabellenführung. Es galt also die Tabellenspitze zu verteidigen.

Mit 8 Mann fuhr man nach Bad Wurzach um bei Leistungseinbrüchen oder Verletzungen Ersatz parat zu haben.

Im Startpaar spielten Hermann Kostolnik und Adrian Fimpel, beide mit für die Spieler unüblichen Startschwierigkeiten. Nach 60 Schub wechselten beide mit unter 250 Kegeln.

Zu diesem Zeitpunkt wurde Adrian Fimpel durch Marc Viertel (525) ausgewechselt, dieser spielte zwei starke Bahnen mit 142 und 134 Kegeln und konnte den Punkt sichern.

Hermann Kostolnik (512) musste trotz 18 Holz mehr seinen Punkt an den Gegner abgeben. Somit stand es 1:1 nach dem Start.

 

Das Mittelpaar mit Roland Tagliaferri (533) und Thomas Vujica (496) konnte keinen der beiden Punkte sichern. Roland Tagliaferri startete stark, musste aber die ersten beiden Bahnen um wenige Kegel abgeben. In der entscheidenden vierten Bahn ging der Punkt klar an die TSG.

Thomas Vujica wurde nach 90 Schub durch Gerhard Viertel ausgewechselt, ein mutiger Versuch vielleicht doch den Punkt auf der letzten Bahn zu ergattern. Gerhard Viertel begann furios mit unzähligen 8ern und 9ern und setzte den Gegner unter Druck. Dieser konnte aber dran bleiben und verteidigte seinen Punkt.

 

Die Hoffnung lag auf den Routiniers Mirko Cimerman und Stefan Kranjec, aber auch hier hatten beide Startschwierigkeiten. Beide unterlagen ihren Gegnern nach 60 Schub mit 0:2.

Mit jeweils einer starken dritten Bahn kämpften sich jedoch beide zurück und machten das Spiel unvergleichlich Spannend. Nur wenige Kegel trennten die beiden Mannschaften im Gesamtergebnis.

Letztlich konnte Stefan Kranjec seinen Punkt sichern und Mirko Cimerman verteidigte die wichtigen Holz im Gesamtergebnis. So konnte das Gesamtergebnis mit 9 Kegeln Vorsprung gewonnen werden und ein 4:4 Unentschieden (3083:3092) beendete den Krimi.

 

Der Dank gilt hier auch den zahlreich mitgereisten Unterstützern die nach Bad Wurzach kamen um im schwierigen Spiel die erste Mannschaft anzufeuern.

Die Tabellenspitze bleibt in der Bezirksliga Oberschwaben Zollern also hart umkämpft. Die TSG bleibt auf einem Punkt Abstand, dahinter lauern jedoch Aulendorf, Mengen, Friedrichshafen und auch der TG Biberach sind noch alle in Schlagweite.

Spielbericht

Tabelle